NOKIA SIEMENS NETWORK : Milliardenspritze

Siemens und Nokia stützen mit einer Milliarde Euro ihre ungeliebte Netzwerktochter Nokia Siemens Networks (NSN). Jeder Partner schieße eine halbe Milliarde zu, um „die finanzielle Position von NSN weiter zu stärken“, teilten die beiden Konzerne am Donnerstag mit. Das Geld soll eingesetzt werden, um „strategische Flexibilität, Produktivität und Innovationen, insbesondere im mobilen Breitbandgeschäft, zu schaffen“. Der Siemens-Gewinn im laufenden Quartal bleibt davon unberührt. Das Geld fließe aus der Barschaft des Konzerns ab, im Gegenzug erhielten Siemens wie Nokia die gleiche Anzahl von Vorzugsaktien an NSN, sagte ein Sprecher. NSN hat einen seiner Standorte in Berlin. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar