Wirtschaft : Nord/LB gut ins Jahr gestartet

BERLIN/HANNOVER (dpa).Die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) hat im ersten Halbjahr 1998 ihren Ertrag erheblich gesteigert und steuert somit für das laufende Geschäftsjahr erneut ein Rekordergebnis an.Das Betriebsergebnis vor Risikovorsorge von 641,5 Mill.DM lag um fast 180 Mill.DM oder knapp 40 Prozent über dem Ergebnis zur Jahresmitte 1997.Wie die Nord/LB am Donnerstag in Hannover mitteilte, ist unter anderem ein herausragendes Finanzergebnis Grund für das gute Ergebnis.Dieses sei vor allem auf das Aktiengeschäft im Zuge der vorübergehenden Übernahme von Anteilen an dem Stahlunternehmen Salzgitter AG, der ehemaligen Preussag Stahl AG, zurückzuführen.Die Anteile wurden bereits wenige Monate später wieder mit einem deutlichen Gewinn an der Börse verkauft.

Nach Angaben der Norddeutschen Landesbank wuchs die Bilanzsumme im Konzern seit Jahresende 1997 um vier Prozent auf 275,4 Mrd.DM, das Kreditvolumen um sechs Prozent auf 178,4 Mrd.DM.Während der Zinsüberschuß in der ersten Jahreshälfte 1998 leicht auf 913 Mill.DM zurückging, zog der Überschuß bei den Provisionen um elf Prozent auf 161,3 Mill.DM an.Das Finanzergebnis vervierfachte sich von 55,2 auf 238,9 Mill.DM.

Die Nord/LB hatte bereits im vergangenen Jahr mit einem Betriebsergebnis vor Risikovorsorge von 922 Mill.DM nach 904 Mill.DM im Jahr zuvor das beste Ergebnis seit ihrer Gründung im Jahr 1970 erzielt.Zu Beginn des kommenden Jahres soll die Norddeutsche Landesbank als vierte Säule unter das Dach der Konzernholding Bankgesellschaft Berlin wechseln, zu der bereits die Berliner Bank, die Berlin-Hannoversche Hypothekenbank und die Landesbank Berlin gehören.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben