Wirtschaft : Nordostdeutscher Stromkonzern: Kartellamt genehmigt Veag-Übernahme

Der geplante nordostdeutsche Stromkonzern hat die letzte Hürde genommen. Das Bundeskartellamt gab am Freitag die Übernahme der Veag durch die Hamburgischen Electricitätswerke (HEW) frei. Präsident Ulf Böge hatte die Zustimmung bereits signalisiert, nachdem es gelungen war, die Berliner Bewag in einem künftigen Energiekonzern in Deutschland einzubinden. Ein HEW-Sprecher sagte, man begrüße und freue sich über die Entscheidung. Die ersten Schritte zum Aufbau des Konzern würden in der kommenden Woche erfolgen. Die Genehmigung der Wettbewerbshüter betrifft den Erwerb der Veag und der Braunkohlegesellschaft Laubag durch das Hamburger Stromunternehmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben