Wirtschaft : Nordsee-Fischer dürfen mehr Hering fangen

Brüssel - In der Nordsee dürfen nächstes Jahr mehr Hering und Scholle gefangen werden als 2011. Darauf einigten sich die zuständigen EU-Minister am Samstagmorgen in Brüssel. Deutsche Kutter können 140 Prozent mehr Hering einfahren, sagte der deutsche Agrarstaatssekretär Robert Kloos. 2012 werden damit insgesamt rund 405 000 Tonnen Nordsee-Hering gefischt. Die Umweltstiftung WWF kritisierte den Beschluss als „Rückfall in dunkle Zeiten“. Die Minister verfielen einem „riskanten und kurzsichtigen Gewinnstreben“, warnte WWF-Expertin Karoline Schacht. Für zahlreiche andere Fischbestände wurden die Fangquoten für die Nordsee und den Nordatlantik zwar gekürzt. Für Deutschland steht nach Worten Kloos’ im kommenden Jahr unter dem Strich aber ein Plus. In den Vorjahren hatte es stets Rückgänge gegeben. Einbußen gibt es zum Beispiel beim Seelachs in der Nordsee. Hier wurde die Fangquote um 15 Prozent reduziert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben