Notenbank : EZB gibt Banken so viel Geld wie nie

Notenbank pumpt 442 Milliarden Euro in den Markt. Trotzdem droht Firmen mangels Kredit die Pleite

Frankfurt am Main/Hamburg - Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken weiter mit riesigen Beträgen unter die Arme. Eine Rekordsumme von mehr als 442 Milliarden Euro frisches Geld wurde am Mittwoch zugeteilt, wie die EZB mitteilte. Das Geschäft hat erstmals eine Laufzeit von einem Jahr. Mehr als 1100 Banken im Euro-Raum nutzten das Angebot, sich für den historisch niedrigen Zinssatz von nur einem Prozent frisches Geld zu beschaffen.

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück begrüßte das Handeln der Zentralbank. „Die EZB tut das, was jetzt richtig und notwendig ist, um auch eine Kreditklemme zu vermeiden“, sagte der SPD-Politiker. Es gebe in Deutschland keinen Grund, Kredite zu verweigern, weil angeblich nicht genügend Kapital vorhanden sei. Dies sage er deutschen Banken „sehr deutlich“. Die Notenbank habe alles getan, um die Kreditversorgung sicherzustellen.

Normalerweise haben die EZB-Geschäfte deutlich kürzere Laufzeiten. Im Frühjahr hatte die Notenbank angesichts der Krise an den Finanzmärkten angekündigt, auch außerordentlich lange Laufzeiten anzubieten. Diesmal war das Geldangebot auch nicht in der Menge begrenzt. Schließlich wurde es die höchste Summe, die die EZB je in einem Refinanzierungsgeschäft an die Geschäftsbanken gab.

Die Banken können sich bei der EZB frisches Geld besorgen, müssen dafür aber Zinsen zahlen und Sicherheiten hinterlegen. Seit Sommer 2008 hatten die EZB und andere Notenbanken die Märkte immer wieder mit Geld geflutet, weil der Geldhandel zwischen den Banken wegen des gegenseitigen Misstrauens zeitweise zum Erliegen gekommen war. Seit Oktober 2008 senkte die EZB zudem den Leitzins auf inzwischen nur noch 1,0 Prozent. Mit niedrigen Zinsen und einer üppigen Geldversorgung kann die Wirtschaft angekurbelt werden. Allerdings droht bei einer Überversorgung eine steigende Inflation.

In der Finanzbranche ist das jüngste Stützungsprogramm umstritten. Angesichts der zunehmenden Entspannung an den Märkten seien solche gigantischen Geschäfte derzeit nicht notwendig, hieß es. Die Banken würden sich so nur billig Geld beschaffen, es aber wegen der schlechten Wirtschaftslage nicht an Unternehmen und Verbraucher weiterreichen.

EULER HERMES]So führt EULER HERMES]die zurückhaltende Kreditvergabe viele kleine und mittlere Firmen in die Pleite. Fast 80 Prozent der Insolvenzverwalter klagen darüber, dass Banken trotz langjähriger ungestörter Geschäftsbeziehungen beantragte Kredite verweigern. /EULER HERMES]Der deutschen Wirtschaft stehe daher die größte Pleitewelle der Nachkriegszeit bevor. Nach einer Umfrage der Kreditversicherung Euler Hermes und des Zentrums für Insolvenz und Sanierung der Universität Mannheim (ZIS) erwarten fast zwei Drittel der Insolvenzverwalter, dass der bisherige Höchstwert von 39 320 Firmenpleiten im Jahr 2003 überschritten wird. Dabei sei rund ein Drittel der Insolvenzen auf die Finanzkrise zurückzuführen. Befragt wurden 107 Insolvenzverwalter, die knapp 21 000 Verfahren betreuen.

„Das Schlimmste liegt noch vor uns“, sagte Euler-Hermes-Chef Gerd-Uwe Baden. Wichtigste Ursachen für die Insolvenzen seien ausbleibende und stornierte Aufträge. Bei den mittelständischen Unternehmen, die von den befragten Insolvenzverwaltern betreut werden, sind im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller Aufträge weggebrochen. „Das sind Phänomene, die wir so noch nicht gesehen haben“, sagte Baden. Betroffen seien vor allem Schlüsselbranchen wie Chemie, Maschinenbau, Elektrotechnik und Automobilbau nebst ihren Zulieferern.

Den Banken wirft ZIS-Direktor Georg Bitter vor, sie handelten nicht rational. „Sie verzichten auf Geschäftschancen und verschärfen die angespannte Lage, um kein Risiko einzugehen.“ Besonders betroffen von der Krise seien zudem Unternehmen, die von Finanzinvestoren übernommen und mit Schulden belastet wurden. Hier gebe es keine Reserven, um schlechte Zeiten zu überstehen.EULER HERMES] HB/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben