Wirtschaft : Notfalls einfrieren

-

Bis zum Jahr 2007 sollen die Verwaltungskosten der Krankenkassen pro Mitglied nicht stärker steigen als die Grundlohnentwicklung. Darauf haben sich Regierung und Opposition in ihren Kompromissverhandlungen zur Gesundheitsreform verständigt. Sollten die Verwaltungskosten einer Krankenkasse um zehn Prozent über dem Durchschnitt liegen, würden sie eingefroren, heißt es in dem Konsenspapier. Außerdem sollen AOK, Barmer und Co. künftig gegenüber ihren Versicherten Rechenschaft ablegen. Die Verwaltungskosten sollen sie gesondert als Beitragssatzanteil ausweisen. Nach dem Willen der Gesundheitsunterhändler sollen zudem die Vorstandsgehälter der Kassenmanager in Zukunft transparent gemacht werden. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben