Wirtschaft : Nutztiere hoch gezüchtet

Berlin - Tiere werden hierzulande auf immer mehr Leistung getrimmt. Das geht aus einer Studie der Hochschule Eberswalde im Auftrag der Grünen hervor. Während eine Kuh 1950 im Schnitt pro Jahr 3785 Liter Milch gab, waren es 2011 mehr als 8000. Die Legeleistung bei Hennen hat sich auf knapp 300 Eiern fast verdreifacht. Die Folgen laut Studie: Die Tiere leben kürzer und leiden unter chronischen Schmerzen. Eine Milchkuh wird heute im Schnitt nach 2,2 Jahren geschlachtet, in den 70ern lebte sie doppelt so lang. Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn forderte die Regierung auf, der „Qualzucht“ einen Riegel vorzuschieben. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar