Wirtschaft : Oberster Kassenwart

-

Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde – und damit ein unabhängiges Organ , das nur dem Gesetz unterworfen ist. Die Stellung des Rechnungshofs wird durch das Grundgesetz verfassungsrechtlich garantiert . Die Behörde ist dafür zuständig, die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes inklusive seiner Sondervermögen und Betriebe zu überprüfen. Stichprobenweise schaut sich der Rechnungshof jährliche öffentliche Ausgaben und Einnahmen mit einem Volumen von mehr als 500 Milliarden Euro an. Außerdem werden die Sozialversicherungsträger von der Behörde geprüft sowie Unternehmen, an denen der Staat beteiligt ist. Routinemäßig gibt es einen Jahresbericht , der dem Parlament bei der Entlastung der Regierung als Grundlage dient. Daneben können in „Angelegenheiten von besonderer Bedeutung“ auch Sonderberichte erstellt werden – wie jetzt bei der Schienenfinanzierung. Der Rechnungshof beschäftigt rund 600 Menschen, davon 100 in Potsdam. Der Sitz ist Bonn. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben