")})}else Z(e)?e.top.open(d,o):e.location.assign(d)}function Y(e){e.style.setProperty("display","inherit","important")}function K(e){return e.height<1}function _(e,d){return 0==d.offsetHeight&&0!=e.offsetHeight}function O(e){return 0==e.offsetHeight}function V(e,d){var o="";for(i=0;i=2)){var i=o.getBoundingClientRect();if("undefined"==typeof o.width)var r=o.offsetHeight,h=o.offsetWidth;else var r=o.height,h=o.width;if(0!=r&&0!=h){var a=i.left+h/2,u=i.top+r/2,l=d.documentElement,p=0,s=0;if(e.innerWidth&&e.innerHeight?(p=e.innerHeight,s=e.innerWidth):!l||isNaN(l.clientHeight)||isNaN(l.clientWidth)||(p=d.clientHeight,s=d.clientWidth),0<=u&&u<=p&&0<=a&&a<=s){if(e.uabAv[n]++,e.uabAv[n]>=2){var f=function(){};T(t,f,f),e.clearTimeout(e.uabAvt[n])}}else e.uabAv[n]=0}}}e.UABPdd=H;var G=I("head"),F=null;navigator.userAgent.search("Firefox")==-1&&(d.addEventListener?d.addEventListener("DOMContentLoaded",z,!1):d.attachEvent&&d.attachEvent("onreadystatechange",function(){"complete"===d.readyState&&z()})),e.addEventListener?e.addEventListener("load",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("onload",z),e.addEventListener?e.addEventListener("addefend.init",z,!1):e.attachEvent&&e.attachEvent("addefend.init",z)}(window,document,Math); /* 3a5c75b490572c1e1694db187d06fe83 */

Wirtschaft : Ökosteuer benachteiligt Landwirte

Die Landwirte werden durch die Ökosteuer gegenüber der gewerblichen Wirtschaft schwer benachteiligt und haben die relativ höchste Kostenbelastung zu tragen. Zu diesem Ergebnis kommt das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in einer Untersuchung im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. Das RWI errechnete für die Land- und Forstwirtschaft eine jährliche Belastung von 244 Mill. DM durch die erste Stufe der Ökosteuerreform. Sie bringe eine Kostenbelastung von 0,6 Prozent der Bruttowertschöpfung. Damit zähle der Agrarbereich zu den am höchsten belasteten Branchen. Falls die geplante zweite Stufe der Ökosteuerreform bis zum Jahre 2003 unverändert Gesetzeskraft erlangt, verstärke sich die Belastung der Landwirte noch weiter. Die schrittweise Erhöhung der Steuer auf Diesel und Benzin um insgesamt 24 Pfennige je Liter und der Stromsteuer um zwei Pfennige je Kilowattstunde werde die Belastung auf jährlich 600 Mill. DM steigen lassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben