Wirtschaft : Öl vor Opec-Treffendeutlich teurer

NAME

Wien (dpa). Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist wenige Tage vor deren Treffen deutlich gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) habe in der vergangenen Woche im Schnitt 27,52 Dollar gekostet, 0,98 Dollar mehr als in der Vorwoche, berichtete das Opec-Sekretariat in Wien. Im August hatten für diese Menge 25,99 Dollar, im vergangenen Jahr durchschnittlich sogar nur 23,12 Dollar gezahlt werden müssen. Als Grund für die Preissteigerung gilt die Angst vor einem militärischen Konflikt zwischen den USA und dem Irak. Der Ölpreis bewegt sich noch innerhalb des vom Kartell angestrebten Richtpreises zwischen 22 und 28 Dollar. Die Opec-Erdölminister treffen sich am 19. September im japanischen Osaka, um über Fördermengen und Preise zu beraten. Trotz des steigenden Rohölpreises sind die Benzinpreise in Deutschland relativ stabil. Der Durchschnittspreis für einen Liter Super lag am Montag bei 1,09 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben