Wirtschaft : Ölpreis fällt immer tiefer

Der Preis für Öl fällt immer tiefer. Ein Barrel (159 Liter) kostete in der vergangenen Woche im Schnitt 19,04 Dollar gegenüber 19,23 Dollar in der Woche zuvor. Dies berichtete das Sekretariat der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) am Montag in Wien. Im vergangenen Jahr lag der Preis durchschnittlich bei 27,60 Dollar. Das Kartell selbst strebt einen Richtpreis zwischen 22 und 28 Dollar an. Nach Worten des Opec-Generalsekretärs Ali Rodriguez könnten die Opec-Staaten als Maßnahme gegen den Preisverfall die Fördermengen noch stärker drosseln als bisher angenommen. Eine Reduzierung um mehr als eine Million Barrell pro Tag sei nicht auszuschließen, sagte Rodriguez in Kuala Lumpur. Darüber entschieden wird allerdings erst am 14. November auf einem Treffen der Opec-Erdölminister in Wien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben