Ölpreis : Hoffnung auf Ende der Kämpfe in Nahost

Die Hoffnung auf ein Ende der Kämpfe zwischen Israel und der schiitischen Hisbollah-Miliz im Libanon hat am Montag den Ölpreis leicht sinken lassen. Ob das Nachgeben von Dauer ist, wird sich diese Woche zeigen.

Singapur - An der Börse in Singapur notierte der Preis für die US-Referenzsorte Light Sweet Crude am frühen Morgen bei 73,70 Dollar (57,69 Euro) pro Fass und damit 65 Cent niedriger als die 74,35 Dollar, die das Fass beim Börsenschluss in den USA am Freitag gekostet hatte. Die Nordseesorte Brent sank um 54 Cent auf 75,09 Dollar.

Die von den Vereinten Nationen geforderte Waffenruhe zwischen Israel und der Hisbollah trat am Montagmorgen um 07.00 Uhr in Kraft. In den Stunden davor hatten sich die Kämpfe noch einmal intensiviert. Die tatsächliche Umsetzung der Waffenruhe werde über die weitere Entwicklung des Ölpreises entscheiden, sagten Analysten in Singapur. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar