Ölpreise : Energieminister der OPEC beraten über Förderquoten

Vor dem Hintergrund neuer Rekordpreise für Rohöl sind die Ölminister der 13 OPEC-Länder am Mittwoch in Wien zu Beratungen über die Förderquoten des Kartells zusammengekommen. Der Preis für Leichtöl aus den USA hatte am Montag einen neuen Höchsstand erreicht.

WienUnmittelbar vor dem Treffen der Energieminister in Wien sprach sich Saudi-Arabien gegen eine Drosselung der Produktion zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus. Andere Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), darunter Venezuela, der Iran und Algerien, haben dagegen eine Verringerung der Produktion gefordert. Damit soll ein Preisverfall durch die erwartete sinkende Nachfrage im zweiten Quartal 2008 verhindert werden.

Die USA, Japan und Europa machen dagegen Druck auf die OPEC, ihre Fördermenge von gegenwärtig rund 32 Millionen Barrel (je 159 Liter) zu erhöhen, um den dramatischen Preisauftrieb der vergangenen Monate zu stoppen. Der Preis für Leichtöl aus den USA hatte am Montag mit 103,95 Dollar einen neuen Rekordstand erreicht. OPEC-Öl kostete mit 97,26 US-Dollar ebenfalls so viel wie nie zuvor. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben