Wirtschaft : Ölpreise geben deutlich nach Super kostet im Schnitt 110,5 Cent

-

New York/London (dpa). Der Ölpreis ist nach der Eroberung des Flughafens von Bagdad durch alliierte Truppen und der Wiederaufnahme der Ölproduktion von ChevronTexaco in Nigeria am Freitag deutlich gesunken. Rohöl zur Mai-Auslieferung gab im elektronischen Handel der Warenterminbörse Nymex um 87 Cent oder drei Prozent auf 28,10 Dollar je Barrel (159 Liter) nach. In London fiel Nordseeöl der Sorte Brent um 90 Cent auf 24,60 Dollar. Noch Ende Februar hatten die Ölpreise in New York knapp 40 Dollar erreicht. Chevron-Texaco hatte wegen politischer Unruhen im westlichen Niger- Delta seine dortige Produktion von 440 000 Barrel Rohöl pro Tag eingestellt.

Die Preise an den deutschen Tankstellen gaben in einigen Bundesländern ebenfalls nach. Nach Angaben des Mineralölwirtschaftsverbands lagen die Benzinpreise mit durchschnittlich 110,5 Cent für einen Liter Superbenzin am Freitag um mehr als zwei Cent niedriger als im Durchschnitt des Monats März.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben