Wirtschaft : Ohne Garantie

-

Mit dem Arztbesuch im Ausland können Patienten schnell einige Hundert Euro sparen. Doch wenn es um die Gesundheit geht, sollte nicht nur der Preis ausschlaggebend sein. „Vor einer Behandlung im Ausland ist es wichtig, möglichst viele Informationen über die Klinik oder den behandelnden Arzt einzuholen“, rät Stefan Etgeton, Gesundheitsreferent beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. Allerdings sei dies nicht einfach, da es oft kaum Informationen über die ausländischen Praxen und Kliniken gäbe. „Gerade bei Schönheitsoperationen sind die Kunden sehr diskret, besonders wenn etwas schief gelaufen ist.“

Die Nachbehandlung ist das größte Problem. Sie ist oft nur schwer sicherzustellen, da die Patienten nach kurzer Zeit die Klinik verlassen. „Der Patient muss die Nachsorge meist bei einem deutschen Arzt vornehmen, der die Behandlung nicht durchgeführt hat", sagt Etgeton. Das sei nicht unbedingt ideal.

Regressansprüche bei fehlgeschlagenen Behandlungen sind ein weiteres Problem. „Wenn sich die neuen Kronen lösen oder die Brücke bricht, ist es juristisch schwierig, Schadenersatz vom ausländischen Zahnarzt bekommen“, warnt der Gesundheitsexperte. zak

0 Kommentare

Neuester Kommentar