Wirtschaft : Ohne Produkt kein Bankkredit

BERLIN (olm).Zwischen dem ersten Forschungsansatz und dem marktreifen Produkt liegt ein langer Weg - vor allem in der Biotechnologie.Fünf bis zehn Jahre müssen Firmengründer schon durchhalten können, bis das erste Geld fließt.Banken stehen als Kreditgeber für diesen langen und sensiblen Zeitraum oft nicht zur Verfügung, sagte Edgar Most, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Berlin bei einer Podiumsdiskussion in dieser Woche.Zwar sei die Biotechnologie in Berlin und Brandenburg eine Branche mit großem Marktpotential.Trotzdem gelte: "Finanziert wird in der Regel erst, wenn das Produkt da ist.Für die Anlaufzeit der Forschung gibt es keine Kredite", so Most.

Die Jungunternehmer müssen sich schon aus diesem Grund starke Partner suchen, berichtet die Geschäftsführerin der 1995 in Berlin Buch gegründeten Gesellschaft für Therapieoptimierung und Targeting G.O.T., Regina Rezska.Die Kosten zur Entwicklung einer Produktfamilie ihres Unternehmens lägen bei rund 100 Mill.DM.Aus eigenen Beständen sei die Summe natürlich nicht aufzubringen.In dem Zusammenhang warnte Deutsch-Banker Most davor, aus falsch verstandener Selbständigkeit auf Partner zu verzichten.Eine Chance, die Entwicklungswege eines Produktes betriebswirtschaftlich zu untermauern, sieht Most vor allem in der Finanzierung durch Risikokapital.In Deutschland gebe es inzwischen 200 Kapitalgesellschaften, die ihre Mittel in innovative Ideen, Produkte und Unternehmen investierten.Das seien Beteiligungen auf Zeit.Sollte am Ende des Engagements dem Risikokapitalgeber das nötige Eigenkapital für eine weitere Expansion fehlen, gebe es noch den Gang an die Börse, empfahl Most.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben