Online-Händler setzt auf Ivy-Park-Kollektion : Beyonce soll Zalando Muckis machen

Zalando ist nur verhalten ins neue Jahr gestartet. Nun hofft der Online-Modehändler auf Verkaufserfolge dank Ivy Park, der Sportkollektion von US-Sängerin Beyonce.

von
Ivy Park heißt die Sportkollektion der US-Sängerin Beyonce, die von den Modehändlern Zalando, Topshop und Nordstrom vertrieben wird.
Ivy Park heißt die Sportkollektion der US-Sängerin Beyonce, die von den Modehändlern Zalando, Topshop und Nordstrom vertrieben...Screenshot: Tsp

An Beyonce gibt es derzeit kaum ein Vorbeikommen, auf Plakaten und in TV-Spots wirbt die US-Sängerin für ihre neue Sportkollektion Ivy Park - und soll damit auch ihrem Vertriebspartner Zalando zu mehr Muckis verhelfen, nachdem der Online-Händler nur verhalten ins neue Jahr gestartet ist.

Noch wird keine Frühlingskleidung gekauft


Der Umsatz sei im ersten Quartal höchstens um 24,5 Prozent auf 801 Millionen Euro gestiegen, teilte der Berliner Konzern am Dienstag mit. Im Vorjahreszeitraum kam Zalando noch auf ein Plus von fast 29 Prozent. Gründe für das schwächere Wachstum will Zalando-Vorstandsmitglied Rubin Ritter erst zur Veröffentlichung der endgültigen Quartalszahlen am 12. Mai nennen.

Ein Grund dürfte das Wetter sein: Im Vergleich zu 2015 lässt der Frühling auf sich warten. Viele Verbraucher kaufen noch keine leichte Kleidung, aber auch keine Wintersachen mehr.

Erstes Quartal gilt als schwierig für die Textilbranche

Zalandos bereinigter Betriebsgewinn (Ebit) ist im ersten Quartal sogar um bis zu 59 Prozent eingebrochen, das Unternehmen nannte für den Ebit-Gewinn nur eine sehr breite Spanne von zwölf bis 28 Millionen Euro, im Vorjahreszeitraum hatten 29,1 Millionen Euro in der Bilanz gestanden. Analysten rechneten im Schnitt mit Erlösen von 822 Millionen Euro und einem bereinigten Betriebsgewinn von 21,6 Millionen Euro. Nach Ostern habe das Geschäft an Fahrt aufgenommen, sagte Ritter.

Der Berliner Online-Händler Zalando will 2016 weiter wachsen.
Der Berliner Online-Händler Zalando will 2016 weiter wachsen.Foto: dpa


Die im MDax gelistete Zalando-Aktie gab im frühen Handel um rund vier Prozent auf etwa 28,70 Euro nach. Analysten zeigten sich von den Zahlen allerdings kaum verunsichert. Das erste Quartal gilt in der Textilbranche saisonal bedingt als eher schwach.

Experten kritisieren Mangel an modischen Impulsen

Nach Erhebungen des Marktforschungsinstituts GfK erlöste der Textilmarkt insgesamt in Deutschland im ersten Quartal ein Prozent weniger. Experte Bernd Lochschmidt erklärt dies mit einem Mangel an modischen Impulsen, der letztlich vor allem bei Frauen weniger Einkäufe nach sich ziehe. Mit Beyonces Ivy Park will Zalando nun gegenhalten, ob das gelingt, werden die Halbjahreszahlen im Sommer zeigen. Die Kollektion wird auch bei den Modehändlern Topshop und Nordstrom verkauft, der Name Ivy Park ist inspiriert vom Parkwood Park in Beyonces Heimatstadt Houston und dem Namen ihrer Tochter, Blue Ivy.

Zalando hat derzeit mit mehr als 10 000 Mitarbeitern mehr als 1500 verschiedene Marken im Angebot und beliefert damit fast 18 Millionen Kunden. Ziel der Firma ist es, in der Zukunft einen Anteil von fünf Prozent am europäischen Modemarkt zu haben. Bislang kommt Zalando auf rund ein Prozent. (mit rtr)

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben