Wirtschaft : Opel muß sich nach der Decke strecken

26 neue Modelle angekündigt

Frankfurt (Main) (ro).Mit Unverständnis reagiert Opel-Chef David Herman auf die kritischen Berichte über den Rüsselsheimer Autobauer.Er räumt aber ein, daß es bei Opel intensive Diskussion darüber gebe, wie und wo das Know-how des Managements in der weltweiten Expansion eingesetzt wird.Herman bestätigte damit auf der Bilanzpressekonferenz auch, daß der frühere Technik-Vorstand Jürgen Stockmar das Unternehmen wegen der Differenzen über den Einsatz der Manager verlassen hat. Ein Schwächung von Opel im Blick auf die Globalisierungsstrategie von General Motors (GM) erkennt Herman nicht.Das Technische Entwicklungszentrum (TEZ) in Rüsselsheim sei weiter für die Entwicklung aller Fahrzeuge außerhalb von Nordamerika verantwortlich."Opel wird eher eine noch deutlichere Rolle spielen als bisher".Deshalb werden im TEZ bis zum Jahresende 260 Ingenieure neu eingestellt, so daß dann dort gut 8500 Mitarbeiter beschäftigt sind.Bis zum Jahr 2001 sollen fast 3 Mill.der weltweit verkauften GM-Fahrzeuge aus deutscher Entwicklung kommen.1996 waren es 2,2 Mill.Bis dahin würden unter der Regie von Opel neue Werke in Argentinien, Polen, Thailand und Brasilien in Betrieb gehen. Herman räumt gleichwohl ein, daß Opel in einer schwierigen Lage steckt.Es werde 1997 nicht leicht, den Gewinn des Vorjahres zu erreichen.Und schon da war das Geschäft der drei Stammwerke in Rüsselsheim, Kaiserlautern, und Bochum nicht besonders ertragreich.Bei einem Umsatz von 28,3 Mrd.DM (plus 9,3 Prozent) stammte das Vorsteuerergebnis von 477 Mill.DM (plus 19 Prozent) bis auf 37 Mill.DM aus Beteiligungserträgen und Dividenden von Töchtern, etwa dem Gewinn der Opel- Fabrik in Eisenach.Unter dem Strich blieb Opel 1996 ein Überschuß 314 Mill.DM, ein Minus von gut 13 Prozent.Von Januar bis Mai kletterte der Umsatz um 400 Mill.auf 12,6 Mrd.DM.Für das Gesamtjahr rechnet Opel mit einem neuen Umsatzrekord von knapp 30 Mrd.DM.Bis 2001 sollen 26 neue Modelle auf den Markt kommen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben