Wirtschaft : Optimistisch: EZB glaubt an sinkende Inflation

mak

Die Europäische Zentralbank (EZB) geht davon aus, dass die Inflationsrate im Euro-Raum im Laufe dieses Jahres wieder unter zwei Prozent fallen wird. "Sofern nichts Unvorhergesehenes eintritt, haben wir gute Gründe zu dieser Annahme", erklärte EZB-Chefvolkswirt Otmar Issing in London. Jüngste Entwicklungen deuteten darauf hin, dass sich die Inflationsgefahren mittelfristig verringert hätten, auch wenn es immer noch Faktoren gebe, die die Preisstabilität bedrohen könnten. Risiken bergen Issing zufolge die Fiskal- und die Lohnpolitik. Er hofft, dass der erwartete Rückgang der Inflationsrate zu einer weiteren Mäßigung bei den Lohnverhandlungen beitragen wird. Inzwischen sei klar, dass die Perspektiven der Weltwirtschaft nicht mehr so günstig seien wie in den vergangenen zwei Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben