Wirtschaft : Optimistische Skeptiker

Dax überspringt 7500 Punkte – und verspricht mehr

Rolf Obertreis

Frankfurt am Main - Allmählich werden selbst die Skeptiker zu Optimisten. Am Freitag übersprang das Börsenbarometer Dax die Marke von 7500 Punkten – so hoch stand der Dax seit sieben Jahren nicht mehr. Nur noch 600 Punkte fehlen jetzt zum alten Rekord vom März 2000. Die Konjunktur in Deutschland und in Europa läuft viel besser als erwartet, die Arbeitslosenzahlen sind erfreulich gesunken, die Nachfrage nach deutschen Produkten erreicht zum Teil Rekordniveau. Auch die Vier vor dem Komma beim Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie stört die Börsianer offenbar nicht.

Die Experten der WestLB, zu Jahresbeginn noch skeptisch, erwägen eine Erhöhung ihrer Prognose. 6700 Punkte scheinen nicht mehr angemessen. Grund: Die überraschend gute Entwicklung der Weltwirtschaft, sagt Chefstratege Martin Gilles. Auch Sal. Oppenheim erwartet zum Jahresende jetzt 7850 Punkte im Dax. Die Chancen für eine anhaltende Welle von Fusionen und Übernahmen stünden gut, heißt es hier. Manche Experten hängen sich ganz weit aus dem Fenster: Von 8230 Punkten im Dax zum Jahresende ist zum Teil schon die Rede. Das wäre ein neuer Rekord.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben