Wirtschaft : Orientierung bei der Kurssuche

Die Weiterbildungsbranche ist ein Angebotsdschungel, wer einen Kurs sucht, findet zahlreiche Anbieter. Wie soll man sich also orientieren und wo? Berufstätige auf der Suche nach Kursen zur Weiterbildung sind nach einer Untersuchung der Stiftung Warentest bei dem Internetportal der Bundesagentur für Arbeit (BA) am besten aufgehoben. Die Seite namens Kursnet belegte in einem Vergleich von 26 Angeboten verschiedener Reichweite den ersten Platz, wie die Stiftung mitteilte. Es sei mit rund 400 000 Weiterbildungsangeboten die größte Datenbank mit vielen Zusatzinformationen und sei darüber hinaus von allen am besten zu bedienen. Gerade bei derart vielen Einträgen ist die Nutzerfreundlichkeit ein entscheidendes Kriterium.

Weitere Details wie Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten ließen sich oftmals aber besser in den Weiterbildungsdatenbanken der Bundesländer oder regionalen Angeboten finden, teilten die Tester der Stiftung weiter mit. Allerdings überzeugten nicht alle Portale: emagister.de sowie die Aus- und Weiterbildungsdatenbank für die neuen Bundesländer LVV Bildung seien aufgrund schlechter Suchmöglichkeiten und unzureichender Informationen mit „mangelhaft“ bewertet worden. Die besten Datenbanken der Länder seien laut Stiftung Warentest das Hamburger Kursportal Wisy und die Weiterbildungdatenbank von Rheinland-Pfalz, die ebenfalls die Note sehr gut erhielte. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben