Wirtschaft : Oslo als Vorbild für Berlin

Adtranz stellte Flughafenzug vor / Am Bahnhof einchecken OSLO. ((jojo)).Der Schienenverkehrskonzern Adtranz hat am Dienstag in Oslo einen Schnellzug vorgestellt, der von Oktober an die Innenstadt der norwegischen Hauptstadt mit dem 48 Kilometer entfernten, neuerbauten Flughafen verbinden soll.Aufmerksamer Beobachter war dabei Brandenburgs Verkehrsminister Hartmut Meyer.Er interessierte sich für den Zug vor allem wegen der Verbindung für einen zukünftigen Berliner Großflughafen.Darüber hinaus sei auch der Einsatz im Regionalverkehr möglich, sagte Meyer.Adtranz liefert für die Flughafenlinie in Oslo 16 Züge im Wert von 100 Mill.Dollar (rund 180 Mill.DM).Für den norwegischen Fernverkehr baut Adtranz daneben 16 Züge mit Neigetechnik im Wert von 125 Mill.Dollar.Die vor den Toren von Oslo zusammengebauten, futuristisch anmutenden Züge legen die 48 Kilometer vom Hauptbahnhof zum neuen Großflughafen in 19 Minuten zurück.Damit wäre die Neuentwicklung von Adtranz geeignet für die Verbindung von der Berliner Innenstadt zu einem weit vor den Stadtgrenzen gelegenen Großflughafen.Als Zubringer nach Schönefeld erscheint der in seinem Äußeren dem ICE ähnelnde Zug dagegen überdimensioniert.In Oslo sollen die Wagen zukünftig die Hälfte aller Fluggäste ans Gate befördern.Reisende sollen ihr Gepäck bereits am Bahnhof einchecken können.Größter Anreiz, den Zug zu nehmen, so Adtranz, sei der Zeitgewinn: Autos oder Busse brauchen mehr als doppelt so lange.Während der Hauptverkehrszeiten am Morgen und am Abend sollen alle 16 Züge im Einsatz sein.Adtranz hat sich deshalb zu 100prozentiger Verläßlichkeit verpflichtet.Der äußerst ruhig fahrende Airport-Express beschleunigt auf bis zu 210 Kilometer.Durch eine gute Isolation entsteht selbst bei Tunnelfahrten kaum Druck auf die Ohren.Verkehrsminister Meyer hat sich während seines Aufenthalts in Oslo auch mit Vertretern der vom Flughafenneubau betroffenen Gemeinden getroffen.In Oslo gab es ähnliche Widerstände gegen den Airport, wie jetzt in Berlin und Brandenburg.Der Flughafenzug Oslo ist der Vorläufer für eine neue Generation von Adtranz-Schienenfahrzeugen.Die am Montag vor der Presse in Oslo vorgestellten sieben Produktlinien sind weitgehend standardisiert und können je nach Kundenwunsch aufgerüstet werden.Der weltgrößte Schienenfahrzeugbauer will seine Kosten damit um bis zu 30 Prozent drücken.Von dem Flughafenzug Oslo sollen zahlreiche Teile im neuen Intercity-Konzept eingesetzt werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben