Wirtschaft : Osram: Es werde Licht AG

München - Die Siemens-Tochter Osram soll nach der geplanten Abspaltung im kommenden Frühjahr unter dem neuen Namen Osram Licht AG an der Börse notiert werden. Die Namensänderung sei aus rechtlichen Gründen notwendig, sagte ein Siemens-Sprecher am Dienstag. Bei dem ursprünglich geplanten direkten Börsengang wäre es beim Namen Osram AG geblieben. Jetzt aber soll die Siemens- Hauptversammlung im Januar die Abspaltung beschließen, anschließend erhalten die Siemens-Aktionäre Osram-Aktien, die dann an der Börse notiert werden. Bei einer Abspaltung könne die Osram AG nicht selbst zur börsennotierten Gesellschaft werden. Sie werde deshalb zur Osram GmbH unter der neuen Obergesellschaft Osram Licht AG, sagte der Sprecher. Vorstandschef Wolfgang Dehen und Finanzchef Klaus Patzak bleiben im Amt. Dazu holt Osram den Continental- Manager Peter Laier als neuen Technik-Vorstand ins Unternehmen, wie Osram am Dienstag ebenfalls mitteilte. dpa

OSRAM AG]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben