Wirtschaft : Ost-Landwirte attackieren Bauernverband

BONN .Ein neues Bündnis privater ostdeutscher Bauernvereinigungen hat sich offen gegen den Deutschen Bauernverband (DBV) gestellt und eine klare Politik zugunsten bäuerlicher Familienbetriebe gefordert.Die aus den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (LPG) zu DDR-Zeiten entstandenen "großen agrarindustrielle Gewerbebetriebe" dürften nicht weiter subventioniert werden, sagte Sprecher Kurt-Henning Klamroth, am Donnerstag in Bonn.Er warf dem DBV vor, er könne und wolle sich nicht gegen die Interessen dieser Branche und der LPG-Nachfolger in den neuen Ländern durchsetzen.Daher werde es die neue Vereinigung nicht hinnehmen, sich künftig vom DBV vertreten zu lassen, sagte Klamroth.In der "Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Privatbauernverbände" haben sich unter Federführung des Landvolkverbands Sachsen-Anhalt (LVB) sieben landwirtschaftliche Verbände zusammengeschlossen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben