Wirtschaft : Ost-Mieten steigen wegen Renovierung

82 Prozent des Westniveaus erreicht

BERLIN(dpa).Das Tempo des Mietenanstiegs wird sich in Ostdeutschland wegen des weiterhin hohen Renovierungsbedarfs in nächster Zeit kaum verringern.Mit rund 21 Prozent werde die durchschnittliche Mietbelastungsquote allerdings in diesem Jahr erst ein Niveau wie in Westdeutschland Anfang der 90er Jahre erreichen, schreibt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in seinem jüngsten Wochenbericht.In den letzten drei Jahren sei die Miete mit einer Jahresrate von gut zwölf Prozent erhöht worden.Die Umlagefähigkeit der Modernisierungskosten werde für eine weitere Angleichung zwischen West und Ost sowie für eine weitere Mietdifferenzierung innerhalb des ostdeutschen Wohnungsmarktes sorgen.Mit durchschnittlich 8,63 DM habe die Bruttokaltmiete pro Quadratmeter bereits 82 Prozent des Westniveaus erreicht.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar