Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 : Samsung bietet feuersichere Verpackung für Rücksendungen

Nachdem auch die neuen, angeblichen sicheren Smartphones von Samsung in Brand gerieten, stellt das Unternehmen den Kunden nun feuerfeste Verpackungen zur Verfügung stellen.

Nach dem Debakel hat Samsung beschlossen, die Produktion des Galaxy Note 7 komplett einzustellen.
Nach dem Debakel hat Samsung beschlossen, die Produktion des Galaxy Note 7 komplett einzustellen.Foto: Kim Hong-Ji/REUTERS

Samsung stellt Käufern des Pannen-Smartphones Galaxy Note 7 eine feuerfeste Verpackung zur Rückgabe bereit. Der südkoreanische Elektronikkonzern kündigte am Mittwoch zudem an, Kunden dazu auch mit Schutzhandschuhen auszustatten. Von der Aktion betroffen sind Handys, die über die Samsung-Webseite gekauft wurden. Die besonderen Vorkehrungen mit feuerfesten Verpackungen begründete Samsung mit Vorgaben der Behörden. Die Transportbehälter seien bei Rückrufaktionen von Produkten mit Lithium-Ionen-Akkus vorgeschrieben. Zudem will Samsung mit Kunden vereinbaren, auch Geräte abzuholen.

Nach Berichten über in Brand geratene Geräte hatte Samsung am Dienstag bekanntgegeben, die Produktion des Smartphone-Flaggschiffs endgültig einzustellen. Die Probleme kosten den Weltmarktführer umgerechnet mehrere Milliarden Euro. (Reuters)

Video
Nach dem Akku-Desaster: Samsungs Image in Gefahr
Nach dem Akku-Desaster: Samsungs Image in Gefahr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben