Wirtschaft : Papierindustrie setzt wieder mehr um

DÜSSELDORF (ADN).Die deutsche Papierindustrie hat 1997 wieder Tritt gefaßt.Nach einem Rückgang von 0,6 Prozent in 1996 konnte der Umsatz im Vorjahr um sechs Prozent auf 19,3 Mrd.DM wieder deutlich zulegen.Er blieb damit jedoch leicht hinter dem Produktionsplus von acht Prozent auf 15,9 Mill.Tonnen zurück.Als Grund nannte der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) am Mittwoch die weiterhin zu niedrigen Preise.Auch im laufenden Jahr müssen die Verbraucher daher mit höheren Papierpreisen rechnen.Wegen der guten Auftragslage hofft der VDP, Preissteigerungen durchsetzen zu können.Der Export (Umsatzanteil: 47 Prozent) floriert.Im Inland stieg der Verbrauch dagegen nur leicht um zwei Prozent auf 15,8 Mill.Tonnen.Das sind drei Prozent weniger als im Spitzenjahr 1994.Langfristiges Wachstumspotential in Deutschland sieht der VDP in einer Anhebung des Pro-Kopf-Verbrauchs, der mit 193 Kilogramm deutlich unter den USA (320 Kilogramm) liege.Damit rechnet die Branche für 1998 aber noch nicht.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben