PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Der rasende Fortschritt macht auch vor der letzten Ruhestätte nicht Halt. In Sydney eröffnet dieser Tage der erste Friedhof ohne Grabsteine – Besucher können Verblichene dort über GPS mit ihrem Handy orten. Spezielle Sender funken die Sargdaten durch die Gegend. Das Geschäftsmodell hat Potenzial: Warum soll es nicht möglich sein, auch die in der Finanzkrise aufgelaufenen Verluste per Satellit aufzuspüren? Rentner könnten verlorene Lehman-Millionen wiederfinden, Staaten versenkte Bankenhilfen. Es muss nur jemand die nötigen Koordinaten beschaffen. An die Arbeit, Ingenieure! brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben