PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Google hat ein Imageproblem. Vielen Datenschützern gilt „die Datenkrake“ als die böseste Firma der Welt. Dementsprechend laut ist ihr Protest gegen das Projekt Street View, für das Google derzeit deutsche Städte abfotografiert. Nur die Katholiken sind dem US-Konzern noch wohlgesinnt. Street View könne doch für die Kirchen eine Art Werbung sein, erklärte jetzt das Erzbistum Köln. Als schwarzes Brett für Gottesdienste, Orgelkonzerte etc. Ob die Gottesmänner, die bisher eher selten als Computer-Experten auftraten, wissen, was sie da reden? Andere sind, als sie einen Pakt mit dem Teufel eingingen, schon böse überrascht worden. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben