PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Vor dem Landesarbeitsgericht Hamm wird eine neue Bagatellkündigung verhandelt. Einem Computerfachmann war gekündigt worden, weil er den Akku seines Elektrorollers an einer Steckdose des Betriebs aufgeladen hatte. Kosten: 1,8 Cent. Das Arbeitsgericht hob die Kündigung mit der Begründung auf, dass ein geringerer Schaden kaum vorstellbar sei. Die Firma legte Berufung ein. Zu Recht! Klar sind geringfügigere Diebstähle vorstellbar: Der firmeneigene Dreck zum Beispiel, den Mitarbeiter unter ihren Schuhen nach Hause tragen. mirs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben