PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Wer seine Kinder sprachlich fördern will, der sollte nicht besonders langsam reden, sondern Mut zum Stammeln haben. Laut einer Studie der US-Universität Rochester lernen Kinder eine Sprache nämlich leichter, wenn Sätze öfter mal durch ein „äh“ unterbrochen werden. Die Brüche steigerten die Aufmerksamkeit. Sieht aus, als müssten wir uns bei Edmund Stoiber entschuldigen. Anscheinend war seine berüchtigte Transrapid-Stammel-Rede gar keine sprachliche Entgleisung – sondern nur Ausdruck der Fürsorglichkeit des damaligen Landesvaters. mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar