PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Shell und Spar haben es sich mit der Kirche verdorben. Auf Plakaten hatten sie für ihre neuen gemeinsamen Tankstellenshops mit dem Slogan „Kauf ein, wenn Mutti in die Kirche geht!“ geworben. Zu sehen war eine alte Frau mit Buckel auf dem Weg zur Kirche. Nach Kritik der Kirchen werden die Plakate jetzt abgehängt. Dabei hätte es weitaus kreativere Rachemöglichkeiten gegeben. Die Kirchen hätten in das Tankstellengeschäft einsteigen und Sprit verkaufen können. Nur kein E10, denn das scheuen Autofahrer noch immer wie der Teufel das Weihwasser. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben