PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

IBMs Supercomputer Watson, der im Februar zwei Menschen in der TV-Quizshow „Jeopardy“ demütigend geschlagen hatte, hat einen neuen Job: Er soll bei der amerikanischen Krankenkasse Wellpoint „bei der Diagnose und der Auswahl der Behandlung helfen“, heißt es offiziell. Wir vermuten, er soll nur Raucher und Dicke aus der Kundenkartei fischen. So oder so ist das eine Vergeudung. Warum kann Watson nicht wirklich Gutes tun – zum Beispiel Solar- und Bank-Aktien aus den Portfolios werfen? Oder uns die günstigsten Tankstellen finden? Aber das ist wohl selbst Watson zu kompliziert. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar