PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Gottes Wille geht manchmal verschlungene Wege. Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche, hat jetzt in einem Interview erzählt, dass er eher zufällig in Kontakt mit der Kirche gekommen sei. Seine Eltern hätten gar keinen Bezug zur Religion gehabt. Erst auf dem Gymnasium habe ihnen ein Lehrer erklärt, dass Religion zur Bildung dazugehöre. Wir können das nur bestätigen und fordern eine religiöse Weiterbildungspflicht für alle Finanzberater. Dann können sie wenigstens beten, wenn’s mit den Märkten wieder nicht klappt. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben