PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

In den Lebenslauf für eine Bewerbung gehören auch die Hobbys und Interessen des Arbeitnehmers. „Man sollte nicht den Fehler machen, auf diese Angaben zu verzichten“, sagt ein Karriereberater. „Denn der Personaler will nicht nur wissen, ob jemand kompetent ist, sondern auch was für ein Typ einer ist.“ Allerdings gehöre nicht jedes Hobby in den Lebenslauf – zum Beispiel, wenn man militanter Tierschützer sei. Strebt man freilich eine Karriere im Geldgewerbe an, kann Militanz nicht schaden. Sogar eine bedrohte Spezies gibt es hier: den Finanzhai. mot

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben