PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Ein Atomunfall in Nordkorea oder die Entwicklung eines neuen Impfstoffs – das waren die Gerüchte, mit denen drei Südkoreaner Aktienkurse manipuliert und damit viel Geld gemacht haben sollen. Das Trio – der jüngste ein 19 Jahre alter Student – wurde nun festgenommen. Die Finanzaufsicht hatte nach ungewöhnlichen Kursbewegungen um Ermittlungen gebeten. Nachahmern wird dringend davon abgeraten, folgende Gerüchte in die Welt zu setzen: „EU-Finanzminister haben sich doch nicht auf Griechenland-Hilfe verständigt.“ Oder: „EZB ist pleite.“ mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben