PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Das menschliche Hirn verfällt bei Stress in Gewohnheitstrott. Das haben Wissenschaftler der Universität Bochum herausgefunden. Demnach schalten sich bei hoher Belastung die Hirnregionen, die für zielgerichtetes Verhalten zuständig sind, aus – weil der Hormonhaushalt durcheinandergerät. Nur Routinehandlungen werden ausgeführt. Jetzt wissen wir, warum alle Versuche, die Euro-Krise abzuwenden, bislang gescheitert sind: Für die Schuldenbewältigung hätten die Griechen nicht Finanzspritzen, sondern Hormonspritzen von uns gebraucht. mch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben