PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Wer dachte, man kann Vermögen nur mit dem Kauf von Solar-Aktien vernichten, schaue tief nach Brandenburg. Dort hat ein Jagdpächter in Liebenwalde ein Pony erschossen. Laut Polizei war der Mann in der Nacht zu Dienstag mit einem Kollegen auf der Pirsch und hatte das Pony im Dunkeln nach eigenen Angaben mit einem Wildschwein verwechselt. Er erlegte es auf der Wiese eines Pferdehofes. Es handelte sich um ein Reit- und Springpferd mit einem Wert von 15 000 bis 20 000 Euro. In dem Fall haben weder Jäger noch Besitzer Schwein gehabt. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben