PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Wer verliebt ist, ist unzurechnungsfähig. Das bewies jetzt erneut ein Russe, der seine Liebste mit Rosen versöhnlich stimmen wollte und deshalb mit gezogener Waffe ein Blumengeschäft in Moskau überfiel. Zehn Sträuße erbeutete der betrunkene 23-Jährige, berichtete die Zeitung „Komsomolskaja Prawda“. Der Wert des Diebesgutes: umgerechnet 240 Euro. Muss die Krise neu gedacht werden? Waren Zocker wie der Franzose Kerviel vielleicht gar nicht größenwahnsinnig, sondern brauchten das ganze Geld nur, weil sie zu Hause gewaltig Ärger hatten? mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben