PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Weil er liegen gebliebenen Autofahrern Geld abknöpfte, muss sich ein falscher „Gelber Engel“ vor Gericht verantworten. Der 19-Jährige hatte sich monatelang als ADAC-Mitarbeiter ausgegeben. Mit einem eigens umgerüsteten Fahrzeug war er Reisenden auf der A7 bei Pannen zu Hilfe geeilt. Später stellte er eine Aufwandsentschädigung in Rechnung. Wir sagen: Richter, lasst Gnade walten! Der Junge fährt eben gerne gelbe Autos, und hilfsbereit ist er auch. Vier Wochen Sozialarbeit bei der Deutschen Post: Das muss doch reichen. mch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben