PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Der Vatikan hat eine eigene Papst-App entwickelt. „The-Pope-App“ sei probeweise zugänglich, werde aber noch getestet, hieß es am Donnerstag im Vatikan. Zunächst werde eine Version für iPhone und iPad angeboten, Versionen für andere Betriebssysteme sollen folgen. Mit der kostenlosen App werden Live-Streams von großen Papstveranstaltungen sowie Videos aus dem Vatikan abrufbar sein. Der Papst twittert, er hat Webcams aufgestellt – was kommt noch? Die börsennotierte Papst AG? Oder ein göttlicher Hotspot mit kostenlosem W-Lan-Zugang? mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben