PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Alles Glück dieser Erde sahen die Mächtigen von Bad Sooden-Allendorf tatsächlich auf dem Rücken der Pferde. Der Kurort in Nordhessen hat zwar extrem hohe Schulden, aber er beherbergt dafür extrem viele Pferde. Was liegt da näher, als die Besitzer der Gäule mit einer Steuer zu belegen: 200 Euro pro Pferd und Jahr. Der Bürgerzorn ist groß – 15 Tierhalter ziehen vor Gericht. Wenn sie gewinnen, haben die Soodener Oberen den Berliner Kollegen einen echten Bärendienst erwiesen. Denn wer wird dann in der Hundehauptstadt noch Hundesteuer zahlen? sf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben