PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Verbrechen lohnt sich doch: Die Backfirma Bahlsen hat beim Diebstahl seines Firmenschildes durch den Langfinger „Krümelmonster“ viel Geld gespart. Der Gegenwert der vielen Berichte über den vergoldeten Leibniz-Keks liege bei 1,7 Millionen Euro, heißt es. Hartnäckig hält sich das Gerücht, Bahlsen selbst stecke dahinter. Nun sollen andere Lunte gerochen haben: Die Commerzbank, Thyssen-Krupp oder die SPD könnten ein wenig PR durch einen lustigen Logo-Klau gut gebrauchen. Doch angeblich will sich für derlei Problemfälle kein Krimineller die Finger schmutzig machen. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben