PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Erst Pferdefleisch, dann falsche Bioeier, dann Schimmelpilze im Futtermais – und nun das: In Niedersachsen (wo sonst) hat die Polizei einen 31-Jährigen mit mehreren Ballen Hasenfutter im Kofferraum angehalten. Dieses war hochgradig mit Tetrahydrocannabinol im Wert von 30 000 Euro verunreinigt. THC löst bei Mensch und Tier bewusstseinsverändernde Zustände aus. Der Mann, der das Rauchkraut aus Holland einführte, hofft nun sicher, dass es läuft wie bei allen Lebensmittelskandalen bisher: Dass irgendwann Gras über die Sache wächst. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar