PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

In Sachsen hat die Polizei den Besitzer eines exotischen Laufvogels glücklich gemacht. Eine Woche lang hatte sie nach dem mutmaßlichen Emu gefahndet, der entlaufen war. Den Erfolg brachte möglicherweise eine Präzisierung der Fahndungsunterlagen. Eigentlich handelte es sich nämlich nicht um einen australischen Emu, sondern um einen etwas kleineren Nandu, der in Südamerika zu Hause ist. Mit Laufvögeln ist es eben wie mit Geldscheinen: Manchmal findet man einen falschen Fünfziger nur, wenn man weiß, dass man ihn sucht.sf

0 Kommentare

Neuester Kommentar