PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Der Umlauf von Euro-Falschgeld hat in der ersten Jahreshälfte in Deutschland deutlich abgenommen – aber zugleich in der Währungsunion zugenommen. Wie die Europäische Zentralbank am Freitag mitteilte, tauchten in der Euro-Zone 317 000 Euro-Blüten auf, 13 Prozent mehr als im zweiten Halbjahr 2012. In Deutschland wurden hingegen fast 14 Prozent weniger Blüten gefunden. Soll sich die Bundesrepublik darüber freuen? Oder ist das ein schlechtes Zeichen, wenn man selbst bei Notenfälschern als Absatzmarkt unbeliebt ist? mrc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben