PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Zweieinhalb Stunden lang haben ICE- Fahrgäste im Wiesbadener Bahnhof ausgeharrt, bis sich ihr Zug in Bewegung setzte. Der Grund: Der Lokführer hatte Feierabend und seine Ablösung saß wegen des Unwetters in einem anderen Zug fest. Ein Bahn-Sprecher konnte nicht sagen, ob die Fahrgäste korrekt informiert wurden. Hatten auch die Zugbegleiter schon frei? Wenn die Bahn ihr Kommunikationsproblem nicht löst, gehen bald auch die Fahrgäste nach Hause. Die Geisterzüge könnte man sich dann auch gleich sparen. Schönen Feierabend! mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben