PARKETT Geflüster : PARKETT Geflüster

Wenn statt Weihnachtsglöckchen plötzlich das Diensthandy ertönt, kann das einem den Heiligabend ganz schön vermiesen. Viele Arbeitnehmer können es in so einem Fall aber getrost klingeln lassen: An Feiertagen müssen sie in der Regel für den Chef nicht erreichbar sein. Darauf weist die Rechtsanwaltskammer Koblenz hin. Das gilt allerdings nur, wenn im Arbeits- oder Tarifvertrag sowie in einer Betriebsvereinbarung keine Rufbereitschaft vereinbart ist. In diesem Fall empfehlen wir vor der Dienstanweisung ein gemeinsam angestimmtes „Oh Du Fröhliche“. mot

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben