Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Die Postbank verkauft ihre Produkte auch bei Tchibo. Über die Internetseite und Filialen des Hamburger Unternehmens wird die Bank Giro- und Sparkonten anbieten. Weitere Produkte könnten folgen, heißt es. Wir erinnern uns plötzlich an den 12. August, als die Postbank mitteilte, sie sei mit 600 Millionen Euro beim Rhineland-Fonds engagiert, der die Mittelstandsbank IKB in den US-Hypothekensumpf riss. Hoffen wir, dass Tchibo künftig Kaffee und gute Zinsen bietet – und keine faulen Kredite aus Amerika. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar