Wirtschaft : PARKETT Geflüster

Unserem Papst ist Technik nicht fremd. Einen iPod besitzt er, ein iPhone auch. Nun will Benedikt XVI. per SMS vom Weltjugendtag in Sydney Botschaften an die Pilger verschicken. Ermöglicht werden die Kurzmitteilungen durch das australische Unternehmen Telstra. Ein schöner Auftrag! Der römisch-katholischen Kirche gehören etwa 1,1 Milliarden Mitglieder an. Bei umgerechnet 19 Euro-Cent Gebühr pro SMS würden 209 Millionen Euro an Telstra fließen. Würden … Der Vatikan kann nicht nur simsen, sondern auch rechnen. Benedikt bekommt sicher eine himmlische Flatrate. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben